Tut mir leid...

Lesezeit: 4 Minuten

Es gibt keinen Trick.
Ihre Eltern würden ihn kennen.

Gäbe es einen Trick, um Menschen zu motivieren, alle würden ihn anwenden.

Weltweit würden Kinder begeistert ihr Zimmer aufräumen und beste Schulnoten einfahren.

Nur wenigen ist das geglückt. Wenn Eltern schon ihre Kinder kaum motivieren können, 

warum sollte es ausgerechnet Arbeitgebern bei Erwachsenen leichter gelingen?

Darum ist Überzeugen leichter als fordern:

Es stößt nicht auf Widerstand.

Mit der richtigen Vorgehensweise können Sie nahezu alles bekommen.

Nur eben auf Umwegen. Nicht auf Befehl, denn Druck kommt IMMER zurück.

Ihre Leute revanchieren sich dafür mit geringer Motivation.

Die Quittung zahlen Sie: zu viel Gehalt für zu wenig Leistung.

Diesen Kampf können Sie auf Dauer nicht gewinnen.

So geht es besser:
Machen Sie sich beliebt.

Wir helfen, wen wir mögen. 

Das war schon im Kindergarten so und wird sich auch nie ändern.

Es ist erstaunlich, dass manche Arbeitgeber meinen, sie könnten als Erste schaffen, 
woran Stalin und Honecker gescheitert sind.

Dabei ist es ganz einfach...

Arbeitszeit ist Lebenszeit: Wer die gerne bei Ihnen verbringt, ist auch eher bereit, sich für Sie einzusetzen.

Und das ist auch der einzige Trick: Wollen Sie mehr Einsatz, machen Sie es Ihren Leuten so leicht wie möglich.

„Treat your men as you would your own beloved son.

They will follow you into the deepest valley.“

Sun Tzu

Militärstratege und Philosoph

Jens Meyer

Performance-Coaching

jens.meyer@vonnichts-kommtnichts.de

040 58 972 145

Niendorfer Kirchenweg 15

22459 Hamburg