Es geht erst mehr, wenn man weiß wie.

Wir sind,

was wir regelmäßig tun.

Deswegen muss jeder, der seine Leistung steigern will, zuerst eine bewusste Entscheidung treffen.

Denn einfach "mehr wollen" verpufft wie Neujahrsvorsätze oft schon bei der ersten Hürde.
Nämlich immer dann, wenn sich die alten Routinen in den Weg stellen.

Das ist sinnvoll,

denn Gewohnheiten entlasten das Gehirn. So hat es mehr Kapazitäten verfügbar,
was uns während der Evolution große Dienste geleistet. Aber nicht im Büro.


Wir müssen unsere alten Gewohnheiten durch neue ersetzen.

Das funktioniert allerdings nicht auf Knopfdruck, dafür sitzen sie oft zu tief.
Hierbei helfen Performancetechniken, denn sie strukturieren unser Handeln.

Wir können uns austricksen.

Es braucht nur einen Auslöser.

Kennen Sie das?

Sie treten barfuß auf etwas Spitzes, und obwohl der Schmerz Sie zu Boden sacken lässt,
fangen Sie an zu lachen. Das ist eine Reaktion des Körpers, die uns hilft, Schmerz besser zu ertragen.
Denn Lachen schüttet Glückshormone aus, selbst wenn es gar nichts zu lachen gibt. 

Das können wir uns zunutze machen,

indem wir uns durch Tricks in einen gewünschten Zustand versetzen.
Was für Spitzensportler funktioniert, funktioniert auch im Büro.
Die Umgebung ist egal, es findet alles im Kopf statt.

Ein Beispiel von vielen: der Offenbarungseid.

Es ist leichter, wenn man nicht alleine gegen den inneren Schweinehund ankämpft,
sondern zusätzliche Anreize konstruiert. Indem man eine Zielvorgabe öffentlich kommuniziert,
steigert sich der Durchhaltewille enorm, denn wer will schon vor Kollegen scheitern?


Erst recht, wenn man es an Konsequenzen knüpft, zum Beispiel eine lästige Aufgabe für andere übernimmt:
Plötzlich hat man einen Grund, Vollgas zu geben. Auch kleine Belohnungen auszuloben kann wunder wirken.

Die Liste an leistungssteigernden Techniken ist nahezu unbegrenzt.

Zusammen finden wir die Richtigen für Ihr Unternehmen.

Das Resultat ist spürbar mehr Leistung, die zusätzlich motiviert, weil jeder daran wächst.

Machbarkeit

& Kostenfaktor

Performantechniken

Die Techniken sind leicht erlernbar
und allesamt praktisch anwendbar.
Aber es braucht Zeit. Rechnen Sie 
mit kleineren Rückfällen in alte Gewohnheiten, es ist ein Prozess.

Dauerhafter Perfomanceboost

Büroarbeit ist keine harte Arbeit.

Limitierende Faktoren sind rein
mentaler Natur. Genau hier helfen die Techniken, sofern Motivation
und Betriebsklima passen.

Weniger Kontrollzwang

Wer motiviert, konzentriert und

effizient arbeitet, macht weniger
Fehler. Damit entfällt der Zwang
zu kontrollieren. Die Zeit können
Sie dann für sinnvolleres nutzen. 

Zusammenfassung  

& Benefits

1. Brechen Sie alte Gewohnheiten auf und etablieren neue Routinen.

2. Machen Sie ein Spiel draus.

Vorteile:

  • Höchtleistung im Büro durch das Performance-Bootcamp.

  • Eine allgemeine Leistungssteigerung reduziert Ihre Anwesenheitspflicht auf ein Minimum. Mehr

 

Wer soll, muss zuerst wollen.

Und dann auch können.

 

Top Links  

Jens Meyer

Praktikables Personalcoaching

jens.meyer@vonnichts-kommtnichts.de

040 58 972 145

Niendorfer Kirchenweg 15

22459 Hamburg

Download Website als